FAQ

Seminar- und Workshop-FAQ

  • Sind eure Veranstaltungen für mich geeignet?

    Unter dem Menüpunkt „Zielgruppe“ erfährst du, ob du bei uns richtig bist.

  • Kann ich nach eurem Einsteiger-Seminar auch wirklich hypnotisieren?

    Aber ja. Bereits am ersten Abend des zweitägigen Einsteiger-Hypnose-Seminars wird jeder, der aktiv als Hypnotiseur an den Übungen teilgenommen hat, Menschen erfolgreich hypnotisiert haben!

  • Wo finden die Veranstaltungen statt?

    Derzeit bieten wir Hypnose-Workshops und Seminare in Hamburg und NRW an. Details findest du unter dem Menüpunkt „Veranstaltungsort“.

  • Bietet ihr auch Hypnose-Workshops in anderen Städten an?

    Falls Veranstaltungen in anderen Städten geplant sind, geben wir das umgehend in unserer Termin-Übersicht bekannt. Solltest du uns als Dozenten exklusiv für dich oder für eine Gruppe buchen wollen, kontaktiere uns bitte per e-mail.

  • Wieviele Teilnehmer haben eure Seminare?

    Unsere Veranstaltungen sind je nach Seminarinhalt und Raumgröße in Hamburg für acht bis vierzehn und in NRW für zwölf bis zwanzig Teilnehmer ausgelegt. So ist sowohl eine intensive Betreuung durch die beiden Dozenten als auch eine ausreichend große Zahl unterschiedlicher Übungspartner gewährleistet.

  • Welcher Dozent hält welches Seminar?

    Grundsätzlich leiten Undine und Jochen die Seminare gemeinsam. Sollte ein Workshop einmal nicht ausgebucht sein, behalten wir uns vor, kurzfristig nur einen Dozenten zu benennen.

  • Was kosten die Veranstaltungen und was genau ist im Preis enthalten?

    Die Details hierzu finden sich jeweils unter der Beschreibung des Seminar-Inhalts.

  • Mein Partner will sich nur hypnotisieren lassen und die Hypnose nicht selbst lernen, zahlt er auch die volle Seminargebühr?

    Da jeder Teilnehmer in unseren Workshops die Möglichkeit hat, Hypnose zu erlernen, zahlt auch jeder Teilnehmer denselben Seminarpreis – unabhängig davon, ob er unser Angebot voll ausnutzen möchte oder nicht.

  • Gibt es einen Dresscode für die Veranstaltungen?

    Auch wenn wir nichts gegen einen schönen Anblick haben, empfehlen wir in erster Linie bequeme Kleidung. Einen Dresscode gibt es nicht.

  • Wird beim Workshop/Seminar gespielt, haben die Teilnehmer Sex miteinander und muss ich da mitmachen?

    Der Schwerpunkt unserer Seminare ist Hypnose zu erotischen Zwecken, und es wird praktisch geübt – selbstverständlich ausschließlich einvernehmlich. Insofern: ja, wir laden euch ein zu „spielen“, was je nach Vertrautheit der Übungspartner miteinander mehr oder weniger intim werden kann. Niemand muss mit jemandem üben, mit dem er nicht üben möchte, niemand muss sich ausziehen, und Sex im engeren Sinne ist nicht Teil des Workshops.

    Da wir für jede Übung auch eine erotische Anwendung ohne Machtgefälle, sowie eine nicht-erotische Wellness-Anwendung anbieten, muss dein Übungspartner niemand sein, mit dem du auch BDSM auslebst oder ausleben möchtest. Auch das erotisch bevorzugte Geschlecht spielt nicht grundsätzlich eine Rolle – du kannst Hypnose als Praktik ausschließlich anhand unserer Wellness- und Entspannungsanwendungen erlernen, um später dein Wissen in pikanteren Situationen nutzen zu können.

    Die Kurzworkshops sind weniger emotional intensiv und ein guter Einstieg, um das Gefühl der Trance einmal selbst unter fachgerechter Anleitung kennenzulernen.

  • Was muss ich für die Hypnose-Workshops und Seminare mitbringen?

    Nichts als Interesse am Thema.

  • Wie melde ich mich an?

    Alles dazu findest du unter „Seminar-Anmeldung“.

  • Was passiert mit meinen Daten?

    Deine persönlichen Daten werden ausschließlich bei uns lokal gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Solltest du unseren Newsletter nicht abonnieren wollen, werden wir dich nach dem Seminar nicht wieder kontaktieren.

  • Was ist, wenn ich mich wieder abmelden muss?

    Für das zweitägige Seminar gilt: Bis zwei Wochen vor Seminarbeginn ist eine Abmeldung kostenlos möglich. Zwischen zwei und einer Woche vor Seminarbeginn fallen 50% des Seminarpreises als Stornogebühr an. Ab einer Woche vor Seminarbeginn ist auch bei Nichterscheinen die komplette Seminargebühr zu bezahlen, falls wir keine in die Gruppe passende Person auf unserer Nachrückerliste haben.

    Eine Stornierung der Anmeldung für den Kurzworkshop oder die Übungstreffen ist jederzeit kostenlos möglich. Wir bitten dann allerdings um eine möglichst frühzeitige Nachricht.

  • Ich komme nicht aus Hamburg bzw. NRW. Wo kann ich übernachten?

    Hotelempfehlungen findest du unter „Veranstaltungsort“.

  • Gibt es für die zweitägigen Seminare ein Abendprogramm für den Samstag?

    Die Termine in NRW fallen meist mit der Dark Desire-Party in Dortmund zusammen. Für Hamburg ist kein Abendprogramm geplant, wir geben aber gern Tipps bezüglich des vielfältigen Hamburger Nachtlebens.

    Bitte sorgt dafür, am Sonntag Mittag für den zweiten Seminartag wieder halbwegs wach zu sein … 😉

  • Bietet ihr auch Einzelcoachings, erotische Sessions oder Hypnose-Audiofiles an?

    Wir freuen uns, für euch vieles möglich zu machen und sind beide individuell buchbar – sprecht uns einfach an. Näheres zu Undines Angebot als Bizarrlady findest du auf ihrer Homepage, in ihrem Blog gibt es Details zu ihren SM-Workshops für Einzelpersonen und Paare sowie ein Hypnose-Domina-FAQ für interessierte Hypnotisanden.

Hypnose-FAQ

  • Ist Hypnose nicht gefährlich?

    Es gibt grundsätzlich Risiken bei der Hypnose, insbesondere, wenn die Kontraindikationen nicht beachtet werden. Die genauen Risiken hängen dabei stark von der Art der Hypnose-Anwendung ab. Die Frage, ob erotische Hypnose gefährlich ist, ist ähnlich der Frage, ob der Einsatz von Seilen beim Sex gefährlich ist – es kommt darauf an, was man damit anstellt und ob man weiss, was man tut.

    In unseren Seminaren wird das Thema Sicherheit ausführlich behandelt.

  • Was hat Hypnose mit SM zu tun?

    Dazu haben wir einen eigenen Artikel geschrieben: Hypnose und BDSM.

  • Was bedeuten „Hypnotiseur“ und „Hypnotisand“ und andere Fachbegriffe?

    Der Hypnotiseur leitet die Hypnose. Hypnotisand(in) ist eine neutrale Bezeichnung für den empfangenden Trance-Partner. Im therapeutischen Kontext ist der Hypnotisand der Klient oder Patient, bei der BDSM-Hypnose meist der passive bzw. submissive Partner. Viele wichtige Fachbegriffe sind im Glossar erklärt.

  • Was ist ein Trancefetisch oder Hypnofetisch?

    Wenn der Zustand der Trance oder der Vorgang der Hypnose an sich bereits erotisiert wird, spricht man von einem Trance-Fetisch oder Hypno-Fetisch. Ein solcher Fetisch ist nicht notwendigerweise an ein Machtgefälle gebunden, der Wunsch nach Kontrolle durch Hypnose ist aber häufig damit verknüpft.

  • Kann ich mich an Sessions in Hypnose erinnern?

    Genau wie körperliche Entspannung ist auch die häufig erwartete Erinnerungslosigkeit an den Zustand der Hypnose ein hypnotisch suggerierbares Phänomen, aber nichts, was eine Hypnose grundsätzlich definiert. Nur in sehr tiefen (somnambulen) Trancezuständen tritt Amnesie gelegentlich spontan auf. Der Normalfall ist eine klare Erinnerung an die Hypnose.

  • Kann ich mit Hypnose Menschen zu willenlosen Sklaven machen?

    Wenn sie zu willenlosen Sklaven gemacht werden wollen – vielleicht. Mehr zum Mythos der Macht- und Willenlosigkeit in Hypnose.

  • Ist jeder Mensch hypnotisierbar?

    Vereinfacht gelten etwa 10% der Menschen als nicht hypnotisierbar. Die Frage klingt allerdings simpler, als sie zu beantworten ist, da zum Beispiel Hypnotisierbarkeit und Suggestibilität nicht notwendigerweise korrelieren, die Hypnotisierbarkeit eines Menschen durch viele Faktoren beeinflussbar ist und es zahllose verschiedene Trancetiefe-Skalen gibt, die einander teilweise widersprechen.

  • Was ist eine Blitzhypnose?

    Für eine Blitzhypnose oder Schnellhypnose erzeugt der Hypnotiseur einen Moment der Überraschung oder Verwirrung, für den der Hypnotisand kein passendes Verhaltensmuster hat. In dieser „Schrecksekunde“ ist der Geist des Hypnotisanden offen für Vorschläge (Suggestionen) und folgt diesen, sofern ein Vertrauensverhältnis (Rapport) zum Hypnotiseur besteht. Dieser Moment wird genutzt, um eine kurze, prägnante Trance-Einleitung anzubringen.

    In der BDSM-Hypnose finden Blitzinduktionen viele Anhänger, da sie als eine „erzwungene Machtübernahme“ interpretiert werden können.

Kommentare sind geschlossen