Dirty Talk

Workshop: Dirty Talk

Guter Sex findet in Trance statt: du bist präsent, fokussiert auf deine Empfindungen und auf dein Gegenüber, oder versunken in deine ganz persönlichen erotischen Phantasien. Kommuniziert wird meist vor allem über Körpersprache. Dabei ist im erotischen Flow jedes Wort eine Suggestion, erzeugt Bilder und Reaktionen.

Vor, während oder nach dem Sex die passenden Worte zu finden, kann in vielerlei Hinsicht bereichernd sein: um Konsens herzustellen, Wünsche zu äußern, Kopfkino zu teilen, um zu erregen und sich erregen zu lassen. Sprache kann Sicherheit geben oder verletzlich machen und auf die eine wie die andere Weise die gemeinsame Intimität vertiefen. Entsprechend zahlreiche Facetten hat der „Dirty Talk“, vom einzelnen Ausdruck eines Gefühls bis zu komplexen Rollenspiel-Szenarien.

Dirty Talk muss nicht vulgär sein – darf aber! Auch hier gilt es, Vorlieben und Grenzen zu finden und zu verhandeln.

Wir möchten mit euch die verschiedenen Variationen des Dirty Talk erforschen und euch einladen, eure Worte der Lust zu finden und auszusprechen. Den Einstieg gestalten wir so, dass wirklich jede und jeder sich trauen kann mitzumachen. Und auch wer im Bett bereits sprachgewandt ist, findet in diesem Workshop Inspirationen und neue Ideen.

  • Termin: Derzeit kein aktueller Termin geplant.
  • Dauer: zwei Stunden plus Pause (Ende gegen xx:xx Uhr)
  • Kosten: xx Euro für ein Einzelticket, xx Euro für jede weitere Person am gleichen Endgerät / zoom-Account
  • inklusive pdf-Handout / Skript

Jetzt anmelden

Keine neuen Termine verpassen – jetzt Newsletter bestellen!

Die Schmutzpoeten

Undine und Jochen teilen mit euch ihre persönliche Leidenschaft für erotische Suggestionen. Beide lieben es, mit ihrer Stimme zu verführen, Geist und Körper gleichermaßen tief zu berühren und sollen schon den einen oder die andere nur durch ein Flüstern zum Orgasmus gebracht haben.

Dirty Talk für einen guten Zweck

Dieser Workshop ist ein Fundraising-Event für den Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen (BesD) e.V. – Unterstützung für Sexarbeiter_innen, deren Berufsausübung in Deutschland momentan noch immer auf nicht absehbare Zeit verboten ist. Die Hälfte aller Einnahmen aus dem Ticket-Verkauf geht als Spende an den BesD.

Zudem ist die Teilnahme am Workshop für BesD-Mitglieder kostenlos. Mitglied werden können alle Menschen mit Erfahrung in der Sexarbeit. Deinen Mitgliedsbeitrag bestimmst du selbst nach eigenem Ermessen – ab null Euro. Dein kostenloses Workshop-Ticket erhältst du im BesD-internen Forum oder in der BesD-„Puffküche“ bei Telegram.

Kommentare sind geschlossen.