Lustgeflüster: Spritzverbot!

39,00

Enthält MwSt.
Lieferzeit: keine Lieferzeit (z.B. Download)

Lausche meinem Lustgeflüster, das dich, ganz langsam, in den Wahnsinn treibt. Meine Stimme, süß wie heller Honig … und mein Wille, der deinen übernimmt. Und du kannst nicht anders, als dich anzufassen: sobald ich heute mit dir fertig bin, mindestens eine Stunde lang, und morgen, immer wieder, so oft wie möglich. Denn es gilt: Spritzverbot! Und es gibt nur eine Möglichkeit, den Bann zu brechen … (33 min Hypnose Audio.)

Beschreibung

Wie kann es sein, dass etwas, das so weich und verführerisch scheint, zu so viel Grausamkeit fähig ist? Lausche meinem Lustgeflüster … das dich, ganz langsam, in den Wahnsinn treibt. Meine Stimme, süß wie heller Honig … und mein Wille, der deinen übernimmt. Verbotene Geschichten, schmutzig und geil … und du kannst nicht anders, als dich anzufassen … du kannst nichts dagegen tun. Sobald ich heute mit dir fertig bin, mindestens eine Stunde lang … und morgen, immer wieder, so oft wie möglich für mindestens eine Viertelstunde. Denn es gilt: Spritzverbot! Das heisst, dass du morgen früh genauso geil erwachst, wie du am Abend eingeschlafen bist … als mein Wichs-Stück … süchtig danach, dich anzufassen. Und abends, wenn es still wird, ist es meine Stimme, die dich ruft … die du hören möchtest … die du hören musst. Nur ein paar Minuten, wirklich. Dann wird sicher alles gut!

Und es gibt nur eine Möglichkeit, den Bann zu brechen. Ein einziger Ausweg, um mir zu entkommen. Du musst dich selbst verschließen, so dass du nicht mehr wichsen kannst. Denn sobald du damit anfängst, übernimmt mein Wille wieder die Kontrolle … Geist leer, alles Blut im Schwanz. Also sperr dich ein. Schließ fein ab. Versteck den Schlüssel vor dir selbst. Widerstehe dem Drang meine Stimme zu hören am Abend. Bleib abgeschlossen und keusch bis zum Abend darauf. Nicht anfassen! Auf keinen Fall! Zwei Tage lang! Und dann, wenn du es schaffst, in deinem Käfig zu kommen, egal wie demütigend es ist … wenn du es schaffst, abgeschlossen abzuspritzen nach zwei Tagen der Keuschheit, dann bist du frei.

Falls du es nicht schaffst, warst du wohl noch nicht geil genug, nicht wahr? Dann wird ein weiterer Tag im Käfig sicher helfen. Oder du gibst auf … schließt dich auf … fasst dich an … gehörst mir. Und es wird Tag für Tag immer schlimmer und schlimmer: Lustgeflüster – Spritzverbot!

 

Das mp3 zum Download „Lustgeflüster: Spritzverbot!“ ist eine erotische Hypnose von Undine de Rivière, die abends vor dem Zubettgehen am besten mit Kopfhörern gehört werden soll. Die Gesamtlänge beträgt 33 Minuten. Du wirst durch eine verdeckte Konversationshypnose in eine Trancefalle lockt, es werden dir geile Geschichten rechts und links ins Ohr geflüstert, und dann die folgenden posthypnotisch wirksamen Suggestionen in dir verankert:

  1. Direkt im Anschluß an die Hypnose musst du für mindestens eine Stunde Hand anlegen und kannst dabei nicht kommen, bis du erschöpft einschläfst. Der Konsum von Pornos wirkt dabei verstärkend.
  2. Am nächsten Tag suchst du dir immer wieder Auszeiten, um jeweils mindestens 15 Minuten lang zu wichsen, ohne kommen zu können.
  3. Abends willst du die Hypnose unbedingt wieder hören.
  4. Der einzige Ausweg aus dieser Falle besteht darin, dir selbst einen Keuschheitskäfig anzuziehen, diesen mindestens zwei Tage lang zu tragen und dann verschlossen zu kommen – wie auch immer du das anstellst.

Auch bei dieser Langzeit-Keuschhheits-Hypnose nehme ich Gnadengesuche per E-Mail entgegen, falls du es anderweitig nicht schaffst, dich selbst zu befreien.


Die Voraussetzung für ein sicheres Trance-Erlebnis ist das Nichtvorhandensein von akuten psychischen oder körperlichen Erkrankungen oder Krisen, die gegen eine Anwendung von Hypnose sprechen (siehe Kontraindikationen). Kläre im Zweifel bitte mit einem Arzt oder Therapeuten ab, ob eine Hypnose für dich zu diesem Zeitpunkt eine gute Idee ist oder nicht.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Lustgeflüster: Spritzverbot!“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.