Anleitung für Online-Events

BDSM-Hypnose-Seminar goes zoom!

Wir bringen Workshops, Seminare und Trance-Events live und interaktiv direkt zu dir nach Hause.

So funktioniert’s:

Unsere Veranstaltungen finden auf der Online-Meeting-Plattform “zoom” statt. Um dabei zu sein, brauchst du nur einen Rechner, Tablet oder Smartphone mit Internetzugang und Ton. Am komfortabelsten ist die Teilnahme mit einem Desktop-Rechner oder Laptop.

Für kostenlose Events verschicken wir den zoom-Link am Tag der Veranstaltung an alle Abonnenten unseres Newsletters. Sobald du den Newsletter abonniert hast, kannst du spontan teilnehmen, es ist keine separate Anmeldung erforderlich.

Deine Eintrittskarte für die kostenpflichtigen Events kaufst du in unserem Ticket-Shop. Nach erfolgter Zahlung bekommst du den Download-Link für ein pdf-Ticket zugeschickt. Auf diesem pdf-Dokument klickst du fünfzehn bis zwanzig Minuten vor Beginn der Veranstaltung einfach den Zugangslink zum Meeting an und wirst automatisch in die zoom-App und in den virtuellen Wartraum zum Event weitergeleitet.

Wichtig: dein zoom-Name

Wir eröffnen das Meeting etwa fünfzehn bis zwanzig Minuten vor Beginn des Events und bitten dich, frühzeitig zu erscheinen. Mit den Inhalten beginnen wir pünktlich. Den zeitlichen Vorlauf brauchen wir, um im virtuellen Warteraum alle zoom-Namen mit unserer Teilnehmerliste vergleichen zu können.

Beim Kauf des Tickets gibst du den Namen oder das Pseudonym an, unter dem du später beim Event auftreten möchtest. Bitte stell sicher, dem Meeting unter diesem Namen beizutreten, damit wir dich zuordnen können.

Dies dient auch dem Schutz deiner Privatsphäre, da dein zoom-Name für alle Teilnehmer sichtbar ist.

Falls dein zoom-Account normalerweise einen anderen Namen trägt (zum Beispiel deinen vollen Realnamen) und dich versehentlich automatisch eingeloggt hat, verlasse den Warteraum noch einmal kurz, ändere den Namen in den Profil-Einstellungen in deiner App oder auf der zoom.us-Website, und tritt dem Meeting erneut bei.

Fragen zur Technik?

Zoom funktioniert in der Regel sehr zuverlässig und ist einfach und intuitiv bedienbar. Natürlich versuchen wir immer euch zu unterstützen, aber leider können wir keine Verantwortung für technische Probleme übernehmen. Auf den zoom-Hilfe-Seiten gibt es gut verständliche Infos für Einsteiger. Am besten probierst du vorab einfach mal ein Test-Meeting aus!

Du musst nicht zwingend einen zoom-Account anlegen. Und falls es dir nicht möglich ist, die App zu installieren, kannst du auch nur einen Browser nutzen. Details wie beispielsweise die Teilnahme an Umfragen während eines Workshops können sich je nach Gerät oder Betriebssystem ein wenig unterscheiden, die Grundfunktionen kannst du aber immer nutzen.

Wir freuen uns sehr darüber, wenn du deine Kamera eingeschaltet hast und wir einander sehen können. Das macht ein gemeinsames Event einfach für alle viel persönlicher. Wir respektieren aber bei den meisten Veranstaltungen auch, falls du lieber ohne Bild teilnehmen oder deine Kamera erst später einschalten möchtest. Bei manchen Events, wie den Technik-Trainings, bei denen du mit anderen per Video-Chat Hypnose üben kannst, ist der Einsatz einer Kamera unerlässlich – in der Beschreibung der jeweiligen Veranstaltung machen wir gegebenenfalls darauf aufmerksam.

Uns wirst du auf jeden Fall hören und sehen können. Während eines Workshops nehmen wir jederzeit Fragen über die Text-Chat-Funktion von zoom entgegen. Im Anschluss an den offiziellen Teil lassen wir das Meeting immer noch eine Weile offen für Fragen und Diskussion per Voice-Chat, an dem du mit Mikrofon (und natürlich gern auch mit Kamera) aktiv teilnehmen kannst.

Tipps für Trance-Events

Falls geplant ist, dich durch uns oder einen Übungspartner in Trance führen zu lassen, mach es dir einfach auf einem (Büro-) Stuhl, Sessel oder Sofa bequem. Am komfortabelsten ist eine Video-Session mit einem Desktop-Rechner oder Laptop mit Webcam und Headset. Wenn du ein Smartphone verwendest, solltest du es stabil so aufstellen oder anlehnen, dass wir einander gut sehen können. Ideal ist dafür ein kleines Stativ mit Handy-Klammer, aber auch improvisierte Lösungen können gut funktionieren. Das Telefon ausreichend mit Strom zu füttern kann dabei nicht schaden.

Für eine leistungsfähige Übertragung schließe alle Programme, die du gerade nicht brauchst und sorge dafür, dass du ungestört bist und weder Kollegen, Partner, Kinder oder Haustiere deiner Aufmerksamkeit bedürfen. Auch Anrufe oder Nachrichten sollten stummgeschaltet sein. Sollte doch einmal die Verbindung abbrechen oder etwas unvorhergesehens passieren, besteht auch bei Trance-Events keinerlei Gefahr – wir werden dafür sorgen, dass du ganz von selbst erfrischt erwachst und reagieren kannst, wie es die Situation erfordert.

Bitte beachte die Kontraindikationen und kläre im Zweifel mit einem Arzt oder Therapeuten ab, ob eine Hypnose für dich zu diesem Zeitpunkt eine gute Idee ist oder nicht. Alle unsere Angebote dienen rein der Unterhaltung und erheben keinerlei therapeutischen Anspruch.

Wir freuen uns auf dich!

Kommentare sind geschlossen.